Verein

Der Moosburger Kegler Verein (MKV) ist der Dachverein der drei Moosburger Kegelvereine.

1. SKC 1967 Moosburg e.V.

"Fidele Kugel" nannten sich einige Kegelbegeisterte, die in der Gaststätte Eichenhof in Moosburg, im Jahre 1967, ihre wöchentlichen Treffs abhielten. Die "Fidele Runde" machte 1971 die ersten Gehversuche im Wettkampfsport als Mannschaft bei der Freisinger Landkreisrunde.

Der 1. Sportkegelclub 1967 e.V. war dann in der Gründungsversammlung am 29.08.1976 im Hotel Kirchhammer ins Leben gerufen und in das Vereinsregister eingetragen worden.

Der Club wurde Mitglied beim Bayerischen Landessportverband und beim Bayerischen Sportkeglerverband. Von da an wurde im Bezirk Niederbayern als Sportkegler bei den Wettkämpfen teilgenommen.

Bereits im Gründungsjahr konnte der Club den Beitritt mehrer Damen vermelden, so dass auch eine Damenabteilung gegründet wurde. Zuerst spielten die Damen in der Freisinger Landkreisrunde, bis dann in der Saison 1981/82 mit dem Sportkegelbetrieb begonnen werden konnte.

Am 1. Mai 1979 kam eine Jugendabteilung hinzu, die bereits 1979/80 in der Münchner Liga spielte. Erste Betreuer der Jugendlichen waren Michael Resch und Stefan Kolb, später kamen noch Ewald Weingärtner und Heinz Merta hinzu.

Die erste Herrenmannschaft 1979/80 konnte gleich Erfolge erzielen.

Die weibliche B-Jugend qualifizierte sich 1989 für die Teilnahme an der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft und im gleichen Jahr wurde Birgit Weingärtner Bayerische und Deutsche B-Jugendmeisterin.

Die erste Herrenmannschaft erreichte in der Saison 1991/92 in Mirskorfen ein Ergebnis von 2640 Holz, was damals Moosburger Rekord bedeutete.

SKC Rot-Weiß Moosburg e.V.

Der SKC Rot-Weiß Moosburg wurde 1981 aus den Freizeitkeglern der Fidelen Kugel Moosburg gegründet.

Der Name Rot-Weiß entstand aus den Farben des Moosburger Stadtwappens. Der Spielbetrieb fand auf der 2-Bahnen-Anlage in Wang statt. Ein sehr wichtiger Termin war die Keglerversammlung, wo mit knapper Mehrheit der Bau der neuen Kegelhalle in der Stadtwaldstraße in Moosburg beschlossen wurde. Grundsteinlegung war am 23.06.1986. Mit viel Engagement ging man an den Bau der Kegelhalle. Durch viel Eigenleistung der Vereinsmitglieder konnte man bald ins neue Vereinsheim ziehen.

Ab der Saison 1987/88 spielte Rot-Weiß mit zwei Herrenmannschaften und zwei Damenmannschaften. Bereits in der zweiten Saison spielte Rot-Weiß mit vier Herrenmannschaften. Auch viele Jugendliche traten dem Club bei, die von Ewald Rodewig bestens betreut wurden.

Damals wie heute besteht der Verein ausschließlich aus Amateurspielern/-innen. Die Spitzenspieler bei den Damen- und Herrenmannschaften wurden aus der eigenen hervorragenden Jugendarbeit ausgebildet. Ausgezeichnete Arbeit leisteten hierbei Franz Kastl und Eva Kastl.

Das Aushängeschild der SKC Rot-Weiß Moosburg ist die erste Damenmannschaft, die nach fünf Jahren Bayernliga in der Saison 2009/10 den Aufstieg in die dritte Bundesliga geschafft hat. Einige Spielerinnen dieser Mannschaft erreichten schon in den Jugendjahren sehr große Erfolge. Aus personellen Gründen spielt die Mannschaft wieder in der Bayernliga.

Der Verein startete in die Saison 2012/13 mit 68 aktiven Mitgliedern.

Trainingsabend ist Donnerstag ab 18:00 Uhr über 6 Bahnen.
www.rw-moosburg.de
Logo SKC Rot-Weiß Moosburg

SKC Blaue Kugel 1958 Moosburg e.V.

Kegelsportbegeisterte Eisenbahner gründeten im Jahre 1958 den K.C. Blaue Kugel Moosburg. Die Dienstkleidung, die blaue Uniform, stand Pate für die Namensfindung und Vereinsfarbe. Im Jahre 1979 schloss sich der Club den bayerischen Sportkeglern an und wurde so der SKC Blaue Kugel 1958 Moosbrug e.V.

In der ersten Vorstandschaft von 1979 waren: Johann Reithmeier, Jürgen Steinlein, Werner Reithmeier, Martin Schmid, Franz Stümpfl, Robert Reithmeier, Fritz Herzer.
Seit 1988 hat der Club auch Sportkegler-Damen in den Spielbetrieb integriert. Zur Zeit nehmen zwei Damenmannschaften und eine Herrenmannschaft am Spielbetrieb teil. Im Jubiläumsjahr 1989 - 10 Jahre Sportkegeln - holte sich die 1. Mannschaft zum 7. Mal die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die höchste Spielklasse Niederbayerns. Auch in dieser Liga behauptete sich die Mannschaft meistens in der Spitzengruppe. Nach zahlreichen vorderen Plätzen und Vizemeisterschaften gelang in der Saison 1994/95 der Aufstieg in die Regionalliga München/Niederbayern. Hier wurde in der ersten Saison auf Anhieb die Vizemeisterschaft geholt und in der Spielzeit darauf, der Saison 1996/97 gelang der Mannschaft die Meisterschaft und somit der Aufstieg in die vierthöchste deutsche Liga, der Landesliga-Süd. In dieser Liga spielte man 7 Jahre bis ausgerechnet im Jubiläumsjahr - 25 Jahre Sportkegeln - der Abstieg in die Regionalliga nicht mehr vermieden werden konnte. Wiederum im Jubiläumsjahr - 50 Jahre Blaue Kugel 58 - kam der Abstieg in die Bezirksliga Niederbayern, in der man wie auch die erste Damenmannschaft auf Punktejagd ging. In der Saison 2011/12 konnte die Mannschaft diese Liga nicht mehr halten und spielt nun in der Bezirksliga A Isar.

Trainingsabend ist Mittwoch ab 18:00 Uhr über 6 Bahnen.
www.blaue-kugel-moosburg.de
Logo Blaue KugelMoosburg
´